Das Glücks-Geheimnis: 6 Impulse, die (nachweislich) happy machen

Das Glücks-Geheimnis: 6 Impulse, die (nachweislich) happy machen

Ein Gastbeitrag von Susan Brennicke

Deine tägliche Checkliste für mehr Happiness

Auf einer Skala von 1 bis 10: Wie glücklich fühlst du dich gerade? Und was bedeutet es für dich, wirklich glücklich zu sein? Was müsste passieren oder wo müsstest du sein, um auf der Skala eine acht, neun oder sogar zehn zu erreichen? In diesem Artikel stelle ich dir sechs Impulse vor, die dir dabei helfen werden, zu den höheren Ziffern zu klettern – immer dann, wenn du merkst, dass du gerade nach unten abrutschst.

Denn wir alle streben danach, glücklich zu sein – das macht uns als Menschen aus und es ist unser innerer Antrieb. Autorin Bronnie Ware schreibt in ihrem Buch „The 5 regrets of the dying“, dass Menschen auf dem Sterbebett mit am häufigsten folgendes bereuen: „Ich wünschte, ich hätte mir erlaubt, glücklich zu sein.“ Allein, wenn du dir in deinem Tagesverlauf die Frage stellst, „erlaube ich mir gerade, glücklich zu sein?“, kannst du dadurch nachzujustieren und deinen Alltagstrott hinterfragen.

Mit diesen 6 Impulsen sorgst du sofort für mehr erlebtes Glück

Die folgenden Impulse wirken nachweislich positiv auf dein Wohlbefinden – sie machen also glücklich. Du kannst dir die Checkliste hier auf dein Handy herunterladen oder auch ausdrucken und zum Beispiel an deinen Spiegel im Bad oder an den Kühlschrank hängen. Denn im Alltag vergessen wir oft, ausreichend auf uns zu achten. Erst, wenn wir uns über einen längeren Zeitraum unwohl fühlen, beginnen wir, aktiv zu werden. Diese Liste wird dir helfen, deinem Wohlbefinden Tag für Tag ausreichend Beachtung zu schenken und dich auf der Glücklichsein-Skala dauerhaft oben zu halten.

Glück-Implus #1: Du bist, was du isst.

Auch wenn dieser Spruch sehr simpel ist, bringt er die Essenz auf den Punkt, denn zum Glücklichsein gehört ein gesunder Körper. Unsere Ernährung hat maßgeblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Sicher hast du das schon einmal in negativer Weise erlebt: Du warst im Stress, komplett unter Zeitdruck, hast dich von Termin zu Termin gehangelt und dabei auch mal 1-2 Mahlzeiten weggelassen: Aber die schnellen Snacks zwischendurch haben deinem Körper nicht die Energie gegeben, die er gebraucht hat. Vielleicht hat sich sogar direkt das schlechte Gewissen bei dir gemeldet.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist die Basis für einen fitten Körper, Geist und eine fitte Seele. Hierzu gehört es übrigens auch, ausreichend (also mindestens 1,5 Liter) Wasser verteilt über den Tag zu trinken.

Das kannst du konkret jeden Tag umsetzen:
Reflektiere deine Ernährung und sei dabei ehrlich zu dir selbst. Wie und was isst du gerade? Verzehre täglich drei bis fünf ausgewogene Mahlzeiten und nimm dir Zeit und Ruhe dafür. Das versorgt dich mit Energie und hebt gleichzeitig deine Stimmung.

Glück-Implus #2: Bring deinen Körper in Bewegung.

“Motion brings emotion. The more you move, the more you feel” (Tony Robbins)

Tägliche Bewegung beeinflusst unser Wohlbefinden ebenfalls positiv. Dabei ist nicht relevant, ob es sich um ein schweißtreibendes Workout, eine Yoga-Einheit oder einen Spaziergang handelt. Wichtig ist einzig und allein, DASS du dich bewegst. Über Bewegung produzieren wir Glückshormone wie Serotonin und Dopamin. Wie der Name bereits verrät: Diese Hormone machen uns von innen heraus glücklich!

Gleichzeitig bringen wir über Bewegung unseren Kreislauf in Schwung, sorgen für eine gute Durchblutung und stärken unser Immunsystem. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Wir können vorherrschende Gedanken pausieren und Abstand gewinnen, wenn gerade unser Kopfkarussell Überhand nimmt.

Das kannst du konkret jeden Tag umsetzen:
Achte darauf, dich täglich zu bewegen. Selbst kurz vorm Schlafengehen kannst du noch eine kleine Runde spazieren gehen. Das bewirkt wahre Wunder: Es entspannt dich und sorgt für einen besseren Schlaf.

Glück-Implus #3: Warst du heute draußen?

Unabhängig ob Sommer, Winter, Sonnenschein oder Regen: Geh raus! Frische Luft ist wichtig für uns und hat nachweislich viele positive Effekte. Sie wirkt stimmungsaufhellend, reduziert Stress, entspannt uns, verbessert unsere Konzentration und stärkt unser Immunsystem. Wenn dein Tag von vorne bis hinten durchgeplant ist, dann nutze zumindest deine Mittagspause für ein wenig Frischluft. Auch dein Geist bekommt dadurch frischen Wind.

Das kannst du konkret jeden Tag umsetzen:
Geh raus. Wirklich JEDEN Tag.

Glück-Implus #4: Hast du genug geschlafen?

Für uns ist es total selbstverständlich, dass unser Handy oder andere elektronischen Geräte regelmäßig Strom und eine gewisse Aufladezeit brauchen. Und genauso ist es auch mit unseren Körpern: Wir brauchen regelmäßig ausreichend Schlaf, um voll leistungsfähig zu sein. Schlafentzug schwächt unser Immunsystem und unsere Nerven. Wir reagieren gereizt und sind anfälliger für Krankheiten. Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt Menschen im mittleren Alter zwischen sechs bis acht Stunden Schlaf pro Nacht. Wer über einen längeren Zeitraum hinweg zu wenig oder auch zu viel schläft, schadet damit seinem Wohlbefinden: Es kann zu Angst und Depression führen.

Das kannst du konkret jeden Tag umsetzen:
Stelle sicher, dass du jede Nacht ausreichend schläfst. Zusatz-Tipp: Schalte eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen alle deine elektronischen Geräte aus oder in den Flugmodus. So kommt Dein Geist langsam zu Ruhe und stellt sich auf Schlaf ein.

Glück-Implus #5: Life is supposed to be FUN!

Ja, richtig gelesen: Einer der maßgeblichen Faktoren für ein glückliches Leben ist es, Spaß zu haben! Dieser Punkt wird häufig unterschätzt, besonders von sehr ambitionierten und ehrgeizigen Menschen. Dabei ist Spaß essentiell, denn auch hier schütten wir Glückshormone aus, entspannen und kommen auf andere Gedanken. Spaß holt uns raus aus dem Alltagstrott. Besonders in den dunkleren Monaten sollten wir diesem Punkt besonders viel Aufmerksamkeit schenken.

Das kannst du konkret jeden Tag umsetzen:
Erstelle eine Liste mit all den Aktivitäten, die dir Spaß machen. Diese Liste kannst du neben deine sechs Impulse hängen und erinnerst dich so jeden Tag daran, dir Zeit für Spaß zu nehmen.

Glück-Implus #6.: Umgib dich mit Menschen.

People, people, people! Wir sind menschliche Wesen und neben dem Bestreben, ein glückliches, erfülltes Leben zu führen, benötigen wir menschliche Nähe und den Austausch mit anderen. Natürlich hängt der positive Einfluss von anderen Menschen auf uns sehr stark davon ab, wie sehr wir ihnen nahestehen, sie schätzen – kurzum: wie sehr wir sie mögen! Und je nachdem, ob du eher intro- oder extrovertiert bist, ist dein Empfinden nach menschlicher Nähe unterschiedlich stark. Manche Tage allein zu verbringen, muss also nichts schlechtes sein. Dauerhaftes Alleinsein lässt uns jedoch vereinsamen.

Das kannst du konkret jeden Tag umsetzen:
Achte darauf, regelmäßig die Nähe der für dich wichtigen Menschen zu suchen und dich mit anderen auszutauschen.


Susan96l6ZOj4GHrHm

SUSAN BRENNICKE

Susan beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Morgenroutine und Persönlichkeitsentwicklung. Sie hat unter anderem ein Trainingsprogramm zum Aufbau einer Morgenroutine mit Yoga, Mindset-Impulsen und Micro Habits entwickelt.

Bitte gib die Zeichenfolge in das Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Neu in der Community
Schmerzfrei und beweglich dank...

Unsere Faszien sind – vereinfacht ausgedrückt – verantwortlich für die Elastizität, Beweglichkeit... [mehr]

Playlist des Monats: Relax & Enjoy

Karolin, Gründerin von Y.AVENA & Yoga- und Gesundheitscoach teilt ihre „Relax & Enjoy“ Playlist... [mehr]

Nachhaltigkeit statt Fast Fashion: So...

Nachhaltiger Fashion-Konsum, geht das? Ja, findet Wellicious-Gründerin Heike Petersen Cunza. Mit... [mehr]

Das Glücks-Geheimnis: 6 Impulse, die...

Die folgenden Impulse wirken nachweislich positiv auf dein Wohlbefinden – sie machen also... [mehr]

So wirkt Sound Healing auf deine...

Ist es möglich, durch Klänge Heilung zu finden? Und wenn ja, wie funktioniert dieses ‘Sound... [mehr]

Playlist des Monats: healing sounds.

Yogalehrerin und spirituelle Mentorin Alisa Füssel möchte dich mit ihrer Playlist healing sounds.... [mehr]

Dein Home Yoga Retreat: EINFACH ICH

Auch in diesem Jahr haben wir ein kostenloses Home Yoga Retreat für die Community organisiert.... [mehr]

Der Räucher-Guide für Anfänger: Salbei,...

Ist es möglich, durch Klänge Heilung zu finden? Und wenn ja, wie funktioniert dieses ‘Sound... [mehr]

Eisbaden in 6 Schritten: So entfaltet es...

Ein Gastbeitrag von greenyogashop Co-Founder Marten Peyser: Freiwillig für mehrere Minuten ins... [mehr]

6 Schritte, um ein bedeutungsvolles...

Das Wort Sankalpa hast du vielleicht schon öfter gehört – vor allem im Zusammenhang mit deiner... [mehr]