BLACKROLL® DUOBALL 8 FASZIENBALL
17,95 € *
BLACKROLL® GROOVE STANDARD FASZIENROLLE
34,95 € *
BLACKROLL® MINI FASZIENROLLE - black
9,95 € *
BLACKROLL® STANDARD FASZIENROLLE - black
29,95 € *
Manduka Faszienrolle Body Roller Thunder
29,95 € *

Völlig von der Rolle: Faszienrollen sind der Renner bei Verspannungen

Wir alle wünschen uns grenzenlose Beweglichkeit, Bewegungen ohne Schmerzen und Flexibilität. Wenn es aber mit der Bewegung nicht mehr so geht, der Nacken schmerzt und die Muskeln zwacken, kann das an den Faszien liegen. Mit den praktischen Faszienrollen kannst du verspannten Muskeln und schwachem Bindegewebe den Kampf ansagen.

Mittlerweile gibt es die Faszienrollen in vielen verschiedenen Ausführungen. Du kannst dich entscheiden zwischen großen und kleinen Rollen, mit glatter Ausführung oder strukturiert, in grün, schwarz, rot oder orange, und und und. Die trendigen Rollen sind die perfekte Abrundung für dein Yoga-Training - zuhause und sogar unterwegs.

 

Rückenschmerzen, Verspannungen und müde Muskeln einfach wegrollen

Jeder, der unter Rückenschmerzen oder verspannten Muskeln leidet, weiß, wie wohltuend das gezielte Bearbeiten bestimmter Punkte sein kann. Hier kommt die Faszienrolle ins Spiel. Diese funktioniert durch Bewegung und Druck. Ziel ist es, Verklebungen und Verspannungen im Bindegewebe zu lösen und die Durchblutung zu steigern. Auf folgende Punkte solltest du bei der Auswahl deiner Faszienrolle achten:

  • das Material: hitzebeständiger und robuster Kunststoff sollte es sein
  • der Härtegrad: wähle den Härtegrad entsprechend deiner Schmerzempfindlichkeit und deines Trainingszustandes
  • Einsatzgebiet deiner Faszienrolle: je nachdem, welche Partien deines Körpers du mobilisieren möchtest, kommen unterschiedliche Rollen zum Einsatz
  • die Größe der Faszienrolle: es gibt sie in kurzen (< 30 cm), mittleren (Standardgröße ca. 30 cm) und extra breiten (> 45 cm) Größen
  • Umweltfreundlichkeit: ist deine Rolle umweltfreundlich und recyclingfähig?

Im greenyogashop findest du eine breite Auswahl an Faszienrollen in verschiedenen Größen und Stärken und mit verschiedenen Oberflächen. Natürlich bieten wir dir auch eine breite Auswahl an Farben an, damit deine Rolle voll und ganz zu dir passt.

 

Die praktischen Rollen zur Ergänzung deiner Yogapraxis

Faszienrollen eignen sich hervorragend, wenn dich mal wieder Verspannungen plagen, dein Bindegewebe schlapp macht oder du dich nach einer intensiven Sporteinheit lockern möchtest. Sie lösen schmerzende Verspannungen, massieren dein Bindegewebe und stärken deinen Rücken. Einfach losrollen und relaxen - sofern das möglich ist. Die ersten Einheiten mit der Rolle haben es nämlich ganz schön in sich. Gönne deinem Körper eine kleine Eingewöhnung. Dann wirst du merken, dass das Training mit einer Faszienrolle mit Sicherheit eine gute Investition in deinen Körper, deine Beweglichkeit und deine Flexibilität ist. Außerdem rundet Faszientraining deine Yogapraxis perfekt ab. So kommst du garantiert noch entspannter aus der Yogastunde.

Faszienrollen gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen. Der Klassiker unter ihnen ist die Blackroll. Manche Leute nehmen sogar an, dass dies der tatsächliche Name aller Rollen ist. In Wirklichkeit aber handelt es sich dabei nur um den Namen der wohl beliebtesten Faszienrolle.

Faszienrollen gibt es in den Größen mini, normal und extra-breit. Dabei bestimmt die Größe das Training, das du mit deiner Rolle machen kannst. Auch die Struktur der Rollen können sich unterscheiden. So gibt es Faszienrollen mit glatter Oberfläche und solche mit Noppen bzw. einer gerillten Oberfläche. Diese sorgen für eine extra Massage deiner Muskeln und deines Gewebes. Je nach Trainingsstand und Schmerzempfindlichkeit gibt es die Faszienrolle außerdem in unterschiedlichen Härtegraden. Bist du Trainingsanfänger oder sehr schmerzempfindlich, solltest du dein Faszientraining mit einer weichen Rolle anfangen. Die mittelharte Rolle eignet sich für alle, deren Schmerzempfindlichkeit nicht so ausgeprägt ist und die eine kurze Gewöhnungsphase nicht scheuen. Die harte Faszienrolle empfiehlt sich für besonders schmerzunempfindliche Personen sowie Leistungssportler, die ihr Fasziengewebe intensiv behandeln wollen.

Die Faszienrolle gibt es nicht nur als Rolle, sondern auch als Ball und Duoball. Der Duoball eignet sich besonders für die Bearbeitung von Nacken und Schienbein, da durch die Aussparung knöcherne Strukturen geschont werden.

Zu guter Letzt kannst du dich auch zwischen einer großen Auswahl an Farben entscheiden. Am Ende sollst du schließlich mit der Rolle trainieren, die genau zu dir passt.

Umgang mit der Faszienrolle

Wie bei allen Sportübungen kommt es auch bei der Faszienrolle auf die richtige Ausführung an. Nur so kann die volle Wirkung erzielt werden. Du kannst dir die Anwendung der Faszienrolle wie eine Selbstmassage vorstellen. Wie eine gute Massage, kann auch die Nutzung der Faszienrolle mitunter zu Beginn etwas schmerzhaft sein. Beim Faszientraining werden, wie der Name bereits andeutet, die Faszien ausgerollt und durch die rollenden Bewegungen aktiv massiert. Auch darunter gelegene Muskeln werden gleich mit massiert und aktiviert, wodurch sie elastisch und geschmeidig werden.

Wie immer beim Sport kommt es auch beim Faszientraining auf die Regelmäßigkeit an. Am besten massierst du dich mindestens alle zwei Tage mit deiner Faszienrolle. So wirst du schon schnell die entspannende Wirkung der vielseitigen Rolle spüren.