#MeinYogaSpace | Inspiration für deine Wohlfühloase zum Entspannen

#MeinYogaSpace
Inspiration für deine Wohlfühloase zum Entspannen

Wenn du hier gelandet bist, haben wir sicherlich eines gemeinsam: Yoga ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens und mehr als nur die körperliche Asana-Praxis. Auch außerhalb des Studios suchen wir einen Rückzugsort, an dem du zur Ruhe kommen, die Verbindung zu dir selbst stärken, oder uns auspowern können.
Doch wie kann dieser aussehen? Es braucht nicht viel mehr als eine kleine Ecke mit Platz für deine Yogamatte und/oder ein Meditationskissen und Zubehör, damit du ohne langes Suchen alles zur Hand hast und dich auf das Wichtigste fokussieren kannst: dich selbst. Mit Düften, Musik und passender Dekoration kannst du Atmosphäre schaffen.

Erhalte hier Einblicke in die privaten Yogaräume unserer Community. Wir wollen dich inspirieren, deinen ganz persönlichen Ort des Wohlfühlens und der Selbstfürsorge zu schaffen, der zeigt, dass Yoga für dich ein Lebensstil ist und der dich erinnert, dir regelmäßig Zeit für dich zu nehmen.

Mach bis zum 16. Oktober mit, zeige uns, wo du Yoga praktizierst oder meditierst und gewinne einen Gutschein von Manduka im Wert von 500 € für deinen Yoga Space.


Inspiration von Yogaprofis

So sieht der persönliche Yoga Space von Yogalehrenden und Profis aus dem Yoga Business aus.

MYS_james_Portrait
MYS_james_1

„Da ich mit meiner Familie in einer Wohnung in Amsterdam lebe, habe ich keinen eigenen Yogaraum. Ich muss also flexibel sein und praktizieren, wo es passt. Dabei sollte die Art der Praxis mit der Atmosphäre des Raumes, wofür er eigentlich gedacht ist, zusammenpassen.
Für eine entspannte Praxis nutze ich die ruhige Stimmung meines Schlafzimmers. Nach einem Tag im Büro fokussiere ich mich hier auf Dehnung, Atemübungen und sanfte Rückbeugen. Alles, was mir hilft, den Tag ausklingen zu lassen.
Bei meinen morgendlichen Sonnengrüßen und Qigong begleitet mich die Energie der Sonne mit Blick in den Himmel. Dieser Bereich ist mit unserer Küche und dem Essbereich verbunden, hier gibt es also viel Bewegung und Leben. Der Platz neben den Fenstern bringt Verbindung zum Außen.
Mein Yoga Space im Büro ist Teil unseres Showrooms, welcher selten genutzt wird und als Rückzugsort dient. Jeden Dienstagmorgen haben wir eine Online-Klasse, an der alle teilnehmen können. Dieser Raum eignet sich dafür perfekt und ich kann danach entspannt in mein Büro nebenan gehen, um in meinen Arbeitstag zu starten.”

James, Vice President Produktmanagement Manduka

MYS_beate

„Für meine Yoga-Praxis brauche ich nicht viel. Ich rolle meine Matte aus, lege mein Tuch darüber und meine tägliche Praxis kann beginnen. Am liebsten übe ich in der Shala, in der ich selbst gelernt habe und heute unterrichte, bei ASHTANGA YOGA RAUM FRANKFURT. Mein persönlicher Yoga Space bedeutet mir enorm viel: Er ist mein Ruhepol, mein Reflektions- und Rückzugsort.”

Beate, Yogalehrerin, ASHTANGA YOGA RAUM FRANKFURT

MYS_marlene

„Mein persönlicher Yoga Space ist für mich wie eine Zeitmaschine. Es ist ein Ort, an dem sich die Uhren langsamer drehen und ich immer wieder in den gegenwärtigen Moment zurückkehren kann. Dabei geht es nicht um den Raum, in dem ich tatsächlich praktiziere, sondern um meine Intention. Da ich viel reise, kann dieser Raum sehr minimalistisch sein. Zu Hause habe ich natürlich meine Yogamatte, Kissen, Decken, Yogablöcke und spirituelle Tools. All das bereitet mir viel Freude, ist aber nicht notwendig.”

Marlene, Gründerin und Inhaberin von Urban Goddess

MYS_alisa

„Mein persönlicher Yoga Space besteht aus meiner kleinen Meditationsecke, in der ich jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen meditiere und der Möglichkeit, wo immer ich bin, meine Klangschalen erklingen zu lassen – ob drinnen oder draußen. Im Sommer nutze ich gerne unseren Garten und bin bei jeder Gelegenheit draußen. Für mich gehört die Verbundenheit zur Natur zu meinem ganzheitlichen yogischen Lebensstil. Früher konnte ich nur schlecht Zuhause Ruhe finden oder sogar Yoga machen, mittlerweile habe ich meinen Space gefunden und der liegt in mir, sodass ich von überall darauf zugreifen kann und mir überall einen kleinen Yoga Space einrichten kann. Doch mein Kraftort ist definitiv unser Zuhause mit meinen kleinen Ecken – drinnen und draußen.”

Alisa, Yogalehrerin, Holistic Yoga & Spiritual Mentoring

MYS_susanne

„Ich praktiziere am liebsten in meinem Studio Yoga, dort finde ich Ruhe, mache die Tür zu und mein Handy aus und genieße die Energie von so vielen Yogis und Yoginis, die vor mir in diesen Räumen praktiziert haben. Es ist immer wieder schön dort anzukommen, die Türen aufzuschließen und mich wohlzufühlen.”

Susanne, Yogalehrerin und Inhaberin Rundum Yoga

MYS_julia

„Mein Yoga Space ist immer da, wo ich gerade bin – auf diesem Bild jetzt in Heidelberg in unserem Garten. Manchmal übe ich auch ohne Matte direkt auf der Erde neben unserer Kräuterspirale, mit Bienen, Schmetterlingen und dem Duft von frischer Minze und Zitronenmelisse. Oft habe ich Gesellschaft von den Meerschweinchen unserer Nachbarn und den 3 Katzen, mit denen wir den Garten teilen – wenn ich übe, strecken sich auch gerne mit: im Katzenbuckel oder auch mal im nach unten schauenden Hund. Mein Übungsort ist aber auch auf dem Rooftop in Kathmandu, auf Bali am Strand oder auch mal auf dem Flughafen. Das letzte Mal in Qatar beim Umsteigen haben 2 Frauen aus Südafrika einfach mitgemacht – das war schön. Yoga bedeutet für mich: Nach innen gehen, ruhig und klar werden, sich verbinden und empfangen – egal an welchem Ort.”

Julia, Modedesignerin, Yogalehrerin und Gründerin von JAYA

MYS_andrea

„Mein persönlicher Yoga Space ist nicht besonders privat, denn ich teile ihn mit meinen Töchtern Madison und Everly. Hier erleben wir gemeinsam Bewegung und Achtsamkeit. Dafür nutzen wir gerne mehrere Matten, Decken, Meditationskissen und Bolster. Besonders viel Freude haben wir mit unserem Yoga Wheel. Mein Yoga Space bedeutet endloses persönliches Wachstum, zu dem Weg gehören auch mal ein paar blaue Flecken... Er bedeutet Fortschritt statt Perfektion und, was am wichtigsten ist, Selbstliebe und Akzeptanz für mich und meine Familie.”

Andrea, Gründerin von B YOGA und Inhaberin von Halfmoon

Halfmoon entdecken   B Yoga entdecken
MYS_sunita

„Das ist mein Platz, nur für mich. Voller Licht, wenn die Sonne scheint. Hier komme ich zur Ruhe und in die Stille, wenn es im Außen tobt. Hier bewege ich mich mal dynamisch und fordernd, mal entspannend und ruhig.”

Sunita, Yogalehrerin und Expertin für Mindfulness, Hamburg

Bitte gib die Zeichenfolge in das Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Neu in der Community
6 Schritte, um ein bedeutungsvolles...

Das Wort Sankalpa hast du vielleicht schon öfter gehört – vor allem im Zusammenhang mit deiner... [mehr]

Einblicke in eure Wohlfühloasen...

Wir haben die greenyoga Community gefragt, wo sie Yoga praktizieren oder meditieren und was... [mehr]

Das richtige Meditationskissen finden:...

„Finde einen entspannten Sitz.“ Oft ist das der erste Satz, den wir in einer angeleiteten... [mehr]

Künstlerin Yani Hamdy im Interview:...

Was steckt hinter einer fertigen Illustration? Yani Hamdy hat unseren Yogakalender 2023 kreiert... [mehr]

#MeinYogaSpace | Inspiration für deine...

Erhalte hier Einblicke in die privaten Yogaräume unserer Community. Wir wollen dich inspirieren,... [mehr]

5 Morgenrituale für mehr Struktur und...

Die Zeit, die ich mir morgens für meine „Rituale“ nehme, ist mir heilig (deswegen auch das Wort... [mehr]

Morgenroutinen für einen energiereichen...

Die Integration kleiner Rituale am Morgen kann der Schlüssel für mehr Energie und ein gutes... [mehr]

7 Yoga-Haltungen für LäuferInnen

Yoga gilt als ideale Ergänzung zu zahlreichen Outdoor-Sportarten: So auch zum Laufen. Wer die... [mehr]

Gesunder Rücken | 12 Minuten sanftes Yoga

Tue dir und deinem Rücken mit dieser 12-Minuten-Sequenz etwas Gutes! Yogalehrerin Wina leitet... [mehr]

Entspannung für Nacken & Schultern | 12...

Gönne dir heute 12 Minuten Selfcare mit dieser sanften Yoga-Sequenz. Yogalehrerin Wina führt dich... [mehr]