Ayurvedische Ernährung 101 – warm, regelmäßig und liebevoll

Ayurvedische Ernährung 101 – warm, regelmäßig und liebevoll

Ein Gastbeitrag von Anne Mühlmeier, Autorin von For Food & Love

Im Ayurveda wird der Mensch als Ganzes in Einheit mit der Natur betrachtet. Ein gesunder Lebensstil umfasst im Ayurveda eine für dich passende, ausgewogene Ernährung, angemessenen Schlaf und eine ethische Lebensführung — die drei Säulen des Lebens.

Die Ernährung ist im Ayurveda einer der wichtigsten Grundsteine. Sie hat einen elementaren Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Mehr als das: Gesunde Ernährung ist ein Ausdruck von Selbstfürsorge, denn Selbstliebe beginnt mit gutem Essen.

Aber was genau ist „gutes Essen“? Da in der ayurvedischen Medizin eine gute Verdauung als der Schlüssel zu einem gesunden und langen Leben gilt, sind Speisen zu bevorzugen, die leicht verdaulich sind: Warmes, schonend gegartes Essen nimmt dem Magen viel Arbeit ab.

Und schließlich geht es auch um die Art der Zubereitung: Liebevolle Ernährung ist Kochen mit allen Sinnen und bewusster Genuss von nachhaltigen, saisonalen und regionalen Bio-Lebensmitteln, die so wenig Müll wie möglich verursachen.

Tatsächlich ist die jahrtausendealte ayurvedische Ernährung nicht komplexer als dieser Satz:

Ernähre dich von dem, was um dich herum wächst,
iss bewusst und
nimm dir Zeit.

Diese Gedanken haben auch heute nicht an Aktualität verloren. Sie beweisen vielmehr immer wieder, wie zeitlos sie sind. Sie sind geduldige Lehrer, die vielleicht noch nie so dringend benötigt wurden wie heute. In einer Welt, die sich immer schneller dreht, lehrt Ayurveda uns Achtsamkeit und Genuss.

Was mich an Ayurveda so glücklich macht, ist, dass es gar nicht versucht, mehr zu sein als diese wunderbar einfachen Ideen.

Solltest du nach Anregungen suchen, dann findest du leckere, pflanzliche Rezepte und einen inspirierenden Begleittext in meinem Buch For Food & Love.


01-Cover_auf_Tischdecke_300

FOR FOOD & LOVE

39,90 €

Solltest du nach Anregungen suchen, dann findest du leckere, pflanzliche Rezepte und einen inspirierenden Begleittext in meinem Buch For Food & Love


Die Gestaltung des Coffee Table Books sowie die Rezepte und Texte kommen aus tiefstem Herzen und das Buch ist voll mit Liebe für vergangenes und das, was uns umgibt. Das Buch will zeigen, wie wunderschön und schützenswert unsere Mutter Erde ist. Und dass wir Teil der Veränderung sein können.

Aber nicht nur die Qualität, sondern auch die Quantität des Essens spielt eine Rolle: Regelmäßige Mahlzeiten helfen dir, deinen Rhythmus zu finden und in Balance zu bleiben. Unkontrollierte Snacks bewirken leider das Gegenteil und bringen den Stoffwechsel unnötig durcheinander.

05-ForFood-Love_600
Poha_600
11-ForFood-Love_600

Rezept für Poha mit Beeren

Zutaten für 1 Portion:

• 1 1/2 TL Rapsöl

• 2 Handvoll Beeren

• 1 TL Rohrohrzucker

• 1 Msp. Vanillemark

• 3 EL Pflanzenjoghurt natur

• 1-2 TL Himbeermarmelade

• 1/2 Tasse Vollkornreisflocken

• 1/4 TL gem. Kurkuma

• 1/4 TL gem. Zimt

Zubereitung:

Reisflocken nennt man in Indien Poha. Sie sind dort besonders zum Frühstück beliebt. Da für die Herstellung der Flocken der Reis zuvor gekocht und die Körner abgeflacht werden, ist die Garzeit von Reisflocken sehr kurz – perfekt also für einen Morgen, an dem es etwas schneller gehen muss.

Erhitze in einem kleinen Topf 1/2 TL Öl auf mittlerer Stufe. Gib die Beeren und einen guten Schuss Wasser dazu und dünste sie kurz an. Verfeinere die Beeren mit ¼ TL Zucker und dem Vanillemark.

Zerdrücke einige der Beeren mit einer Gabel, dann lasse alles mit geschlossenem Deckel auf dem ausgeschalteten Herd ziehen.

Vermische in einer kleinen Schüssel Joghurt und Marmelade, richte die Mischung dann auf einem Teller an und stelle ihn beiseite.

Gib die Reisflocken in eine kleine Schüssel und stelle sie bereit. Erhitze 1 TL Öl in einem Topf auf mittlerer Stufe und schwenke Kurkuma sowie Zimt kurz darin, bis es duftet.

Halte den passenden Deckel für den Topf griffbereit, denn gleich muss es schnell gehen: Fülle die Schüssel mit den Reisflocken mit Wasser auf, sodass sie darin schwimmen. Durchmische sie vorsichtig mit den Händen und lasse sie 30 Sekunden lang quellen. Gieße danach das Wasser ab, verteile die Flocken in dem Topf mit den Gewürzen und lege sofort den Deckel darauf. Dünste die Flocken so für ca. 3 Minuten auf mittlerer Hitze. Dann musst du das Poha nur noch umrühren und mit dem restlichen Zucker abschmecken.

Verteile schließlich das warme Poha auf dem pinken Joghurt und garniere dein Frühstück nach Belieben mit weiteren Beeren.


Portrait-Anne-300

ANNE MÜHLMEIER

Mit 15 startete Anne ihre Karriere als Model und Schauspielerin. Nach zahlreichen Jobs überall auf der Welt folgte ein Burnout. Anne hängte das Modeln an den Nagel und besann sich auf ihre wahren Leidenschaften: das Kochen, das Fotografieren und die Natur. Anne absolvierte eine Ayurveda-Ausbildung und verwirklichte mit ihrem Buch For Food & Love ihr Herzensprojekt.

Bitte gib die Zeichenfolge in das Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Neu in der Community
Eisbaden in 6 Schritten: So entfaltet es...

Ein Gastbeitrag von greenyogashop Co-Founder Marten Peyser: Freiwillig für mehrere Minuten ins... [mehr]

6 Schritte, um ein bedeutungsvolles...

Das Wort Sankalpa hast du vielleicht schon öfter gehört – vor allem im Zusammenhang mit deiner... [mehr]

Einblicke in eure Wohlfühloasen...

Wir haben die greenyoga Community gefragt, wo sie Yoga praktizieren oder meditieren und was... [mehr]

Das richtige Meditationskissen finden:...

„Finde einen entspannten Sitz.“ Oft ist das der erste Satz, den wir in einer angeleiteten... [mehr]

Künstlerin Yani Hamdy im Interview:...

Was steckt hinter einer fertigen Illustration? Yani Hamdy hat unseren Yogakalender 2023 kreiert... [mehr]

#MeinYogaSpace | Inspiration für deine...

Erhalte hier Einblicke in die privaten Yogaräume unserer Community. Wir wollen dich inspirieren,... [mehr]

5 Morgenrituale für mehr Struktur und...

Die Zeit, die ich mir morgens für meine „Rituale“ nehme, ist mir heilig (deswegen auch das Wort... [mehr]

Morgenroutinen für einen energiereichen...

Die Integration kleiner Rituale am Morgen kann der Schlüssel für mehr Energie und ein gutes... [mehr]

7 Yoga-Haltungen für LäuferInnen

Yoga gilt als ideale Ergänzung zu zahlreichen Outdoor-Sportarten: So auch zum Laufen. Wer die... [mehr]

Gesunder Rücken | 12 Minuten sanftes Yoga

Tue dir und deinem Rücken mit dieser 12-Minuten-Sequenz etwas Gutes! Yogalehrerin Wina leitet... [mehr]