Filter schließen
von bis

Mala Collective: Die inspirierende Kraft der Malas

Mala Collective hat seinen Ursprung in Bali, Indonesien, wo die zwei Gründer Ashley und Matt das erste Mal auf die wunderschönen Malas aufmerksam wurden. 

Als große Yoga-Fans fühlten sie sich sofort hingezogen zu dem buddhistischen Schmuck, der dazu genutzt wird, die einzelnen Atemzüge während der Meditation oder die Anzahl an Wiederholungen eines Mantras zu zählen und somit voll und ganz bei sich und seiner Meditationspraxis zu bleiben.

Inspiriert durch ihre eigene Geschichte, haben es sich die Gründer von Mala Collective zur Mission gemacht, Schmuck anzubieten, der Menschen dabei hilft, achtsamer zu leben und dadurch sich selbst und seinen eigenen Sinn des Lebens besser kennenzulernen. Die Gebetsketten mit einer jahrhundertealten Tradition spiegeln dabei die eigene Lebenseinstellung wider und verdeutlichen die Sehnsucht nach mehr Ausgeglichenheit, Ruhe und Frieden.

 

A mindful Evolution

Mala Collective möchte Menschen dabei unterstützen, sich durch das Konzept der Achtsamkeit spirituell weiterzuentwickeln. Achtsamkeit, welche durch Meditation trainiert werden kann, ist ein zentrales Element für Mala Collective, das sie mit der Welt teilen möchten. Malas fungieren dabei als physische Erinnerung für das Leben, das wir uns selbst ausgesucht haben.

 

Wunderschöne Malas aus Bali: Handgefertigt und Fair Trade

Jede der Gebetsketten besteht aus 108 authentischen Glasperlen (bei den Armbändern sind es etwa 30), die allesamt aus fairer, traditioneller und handgefertigter Produktion aus Bali stammen.

Viele der Meditationsketten bestehen aus südasiatischen Rudraksha-Samen, die traditionell Liebe und Frieden symbolisieren. Energetische und hochwertige Steine wie Lava, Türkis, Amazonit, Obsidian und Howlith ergänzen die Rudraksha-Samen, die in Sanskrit “Shivas Tränen” bedeuten.

Alle Ketten von Mala Collective werden mit Liebe von Hand gemacht und von Mönchen gesegnet, bevor sie die Insel verlassen. Jede einzelne Perle, so sagt man in Indonesien, trägt heilende Kräfte in sich und keine andere Perle sei so glückverheißend.

Dabei steht auch das authentische und zauberhafte Design im Vordergrund, wodurch sich der Träger nicht nur von innen sondern auch von außen wunderschön fühlt.

 

Giving Back: Denn geteiltes Glück ist doppeltes Glück

Mala Collective spürt eine große Verbundenheit zu den Menschen und den Ländern, die an der Produktion der Malas beteiligt sind. Für sie ist es daher selbstverständlich, Organisationen zu unterstützen und etwas zurückzugeben. Daher spenden sie regelmäßig an Organisationen wie Big Brothers und Big Sisters, eine Organisation, die das Englisch der Jugend durch Konversationen verbessern möchte, oder Girlvana, eine Organisation, die Mädchen und junge Frauen durch Yoga, Meditation und einen gesunden Lebensstil unterstützen und zu mehr Selbstvertrauen verhelfen möchte.