Sanskrit, die heilige Sprache

Das Sanskrit ist eine völlig eigene Sprache, welche aus dem uralten Indien stammt. Sie wird auch als die heilige Sprache der Gelernten in Indien bezeichnet. Das Wort Sanskrit an sich trägt die Bedeutung edel, verfeinert oder geweiht. Sanskrit ist eine gleich bedeutungsvolle Sprache wie das Latein für die Europäer.

Viele der aus Indien stammenden religiösen, philosophischen und wissenschaftlichen Schriften wurden in Sanskrit geschrieben. Für die Hindus ist Sanskrit sehr bedeutsam und heilig! Im Gegensatz zum Latein wurde Sanskrit über Jahrtausende hauptsächlich mündlich überliefert. Die ersten Texte in Sanskrit wurden etwa 2000 nach Chr. niedergeschrieben. Es gibt nicht nur in der Gewichtigkeit des Sanskrit Parallelen zum Latein, sondern auch in der Sprache an sich. Wie etwa das Wort „deus” welches Gottheit bedeutet, ähnelt dem Wort „deva“ aus dem Sanskrit sehr.  

Das Sanskrit wurde früher ausschließlich mündlich weitergegeben

2000 vor Christi wurden die Sanskrittexte ausschließlich mündlich überliefert. Jedoch wird heute davon ausgegangen, dass diese ersten Texte bis in die heutige Zeit authentisch überliefert wurden. Bei dieser Sprache der Gelehrten kam es extrem auf die genaue Verwendung der einzelnen Worte an, um die religiösen Zeremonien richtig auszuüben. Damals hatte Sanskrit nicht nur die Bedeutung der Sprache, sondern wurde als eine absolut reine und perfekte Ausdrucksweise angesehen. Wer im alten Indien Sanskrit sprechen konnte, wurde als sehr gebildet anerkannt und als jemand, der aus einer wohlhabenden Familie stammt, angesehen. Sanskrit wird, wie Latein und auch im Altgriechisch, zu den flektierenden Sprachen gezählt. Was bedeutet, dass es eine sehr beeindruckende Fülle der Wortendungen hat. Auch Deutsch ist eine flektierende Sprache. In Indien wurden Yoga und Atemübungen bis ins zwanzigste Jahrhundert ausschließlich in Sanskrit an Männern der Oberschicht gelehrt. Diese Männer waren dazu vorgesehen Theologie, Medizin oder Naturwissenschaften zu studieren und all diese Bereiche wurden in Sanskrit geschrieben. Sanskrit war in Indien die Sprache, die in jeder Region, aber nicht von Jedem gesprochen werden konnte. Heut zu Tage wird diese Eigenschaft vom Englischen übernommen.

 

Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.

New Community Features
6 Schritte, um ein bedeutungsvolles...

Das Wort Sankalpa hast du vielleicht schon öfter gehört – vor allem im Zusammenhang mit deiner... [more]

Einblicke in eure Wohlfühloasen...

Wir haben die greenyoga Community gefragt, wo sie Yoga praktizieren oder meditieren und was... [more]

Das richtige Meditationskissen finden:...

„Finde einen entspannten Sitz.“ Oft ist das der erste Satz, den wir in einer angeleiteten... [more]

Künstlerin Yani Hamdy im Interview:...

Was steckt hinter einer fertigen Illustration? Yani Hamdy hat unseren Yogakalender 2023 kreiert... [more]

#MeinYogaSpace | Inspiration für deine...

Erhalte hier Einblicke in die privaten Yogaräume unserer Community. Wir wollen dich inspirieren,... [more]

5 Morgenrituale für mehr Struktur und...

Die Zeit, die ich mir morgens für meine „Rituale“ nehme, ist mir heilig (deswegen auch das Wort... [more]

Morgenroutinen für einen energiereichen...

Die Integration kleiner Rituale am Morgen kann der Schlüssel für mehr Energie und ein gutes... [more]

7 Yoga-Haltungen für LäuferInnen

Yoga gilt als ideale Ergänzung zu zahlreichen Outdoor-Sportarten: So auch zum Laufen. Wer die... [more]

Gesunder Rücken | 12 Minuten sanftes Yoga

Tue dir und deinem Rücken mit dieser 12-Minuten-Sequenz etwas Gutes! Yogalehrerin Wina leitet... [more]

Entspannung für Nacken & Schultern | 12...

Gönne dir heute 12 Minuten Selfcare mit dieser sanften Yoga-Sequenz. Yogalehrerin Wina führt dich... [more]