Nachhaltigkeit statt Fast Fashion: So setzt die Brand Wellicious neue Maßstäbe

Nachhaltigkeit statt Fast Fashion: So setzt die Brand Wellicious neue Maßstäbe

Interview mit Heike Petersen Cunza

Heike-Petersen-Cunza

Gründerin Heike spricht über die neue Yoga-Kollektion und die Herausforderungen der Branche

Nachhaltiger Fashion-Konsum, geht das? Ja, findet Wellicious-Gründerin Heike Petersen Cunza. Mit ihrer neuen „Cradle-to-Cradle“-Kollektion beweist sie dem Markt, wie viel Nachhaltigkeit als Fashion-Brand möglich ist. Im Interview spricht sie von fairen Arbeitsbedingungen, biologisch abbaubaren Stoffen und kreislauffähigen Materialien ihrer Yoga-Pieces. Und davon, dass nachhaltiger Wandel auch Zeit braucht.

Liebe Heike, was steckt hinter der biologisch abbaubaren und zirkulären „Cradle-to-Cradle“-Kollektion von Wellicious und wie hast du diese umgesetzt?

Heike: Nachhaltigkeit war schon immer unsere Leidenschaft! Als ich 2007 mit Wellicious an den Start gegangen bin, bin ich nach Asien geflogen, um mir Produktionsstätten anzuschauen. Als ich dann in einer dieser Fabrikhallen stand, habe ich gleich gemerkt, dass ich so nicht produzieren möchte. Mir ist es einfach wichtig, dass die ArbeiterInnen in der Produktion sehr gute Arbeitsbedingungen haben und dass die Umwelt nicht durch die Produktion meiner Produkte benachteiligt wird.
Der Besuch festigte bei mir den Entschluss, eine nachhaltige Marke aufzubauen, die „Made in Europe“ ist, die langfristig denkt, mit Bio-Stoffen arbeitet, und deren Produkte ich möglichst viele Jahre tragen kann und nicht nach ein paar Monaten wegwerfen muss. Jetzt war es einfach Zeit, einen Schritt weiterzugehen. Unsere Yogakollektion ist biologisch abbaubar und „Cradle-to-Cradle“-zertifiziert. Das heißt, sie ist kreislauffähig: Der Kunde kann sogar unsere Produkte wieder zu uns zurückschicken. Wir übernehmen dann den biologischen Abbau-Prozess. Als Dankeschön bekommt der Kunde 10% Rabatt für seinen nächsten Einkauf. Sustainability at its best!

Ein Umdenken hin zu mehr wiederverwertbaren oder sogar biologisch abbaubaren Materialien ist also dringend nötig?

Heike: Ja, natürlich! Wir sind „Cradle-to-Cradle“-zertifiziert. Hiermit ist unsere gesamte Lieferkette transparent. Die Kleidungsstücke sind aus sicheren, biologisch abbaubaren Materialien gefertigt und alle unsere Lieferanten sind ebenfalls zertifiziert. Zudem produzieren wir nur in Europa. Somit sind unsere Produkte nicht schädlich für die Umwelt! Das ist doch toll und gut für die Umwelt und somit auch gut für künftige Generationen.

Welche Werte leiten dein Handeln, insbesondere hinsichtlich deiner nachhaltigen Kollektion?

Heike: Mein Denken wird von meiner Intuition und meiner Liebe zur Natur geleitet. Ich höre einfach auf meinen Bauch. Er zeigt mir, was mir wichtig ist. Zum Beispiel, dass meine Produkte der Umwelt nicht schaden und unter sozial ethischen Bedingungen produziert werden. Auch privat ist es für mich selbstverständlich, achtsam zu leben. Mir macht es einfach Spaß, gesund zu essen und nachhaltige Produkte auszuprobieren. Aber klar schaffe ich das auch nicht immer zu 100 Prozent.

interview-wellcicous-2
interview-wellcicous-1

Wo findest du deine Inspiration?

Heike: 2016 habe ich an der Cambridge University das Studium für eine nachhaltige Lieferkette absolviert. Im Anschluss habe ich mit einer italienischen Kommilitonin auf LinkedIn eine Gruppe für nachhaltige Fashion News gestartet. Seitdem weiß ich täglich, was auf dem Markt passiert und welche nachhaltigen Fashion Trends im Kommen sind. Unsere Gruppe heißt „Sustainable Lifestyle Consultant“.

Welche Veränderungen wünschst du dir für eine nachhaltigere Welt und einen bewussteren Umgang?

Heike: Ich finde es toll, dass inzwischen immer mehr Menschen wissen, was Nachhaltigkeit bedeutet. Das ist schon einmal ein guter Anfang. Von KundInnen wünsche ich mir das Verständnis, dass nachhaltige Unternehmen Zeit brauchen, um ihre Produkte weiterzuentwickeln und zu optimieren. Wir stehen noch am Anfang, aber ich bin sehr positiv.

Welches ist dein Lieblingsteil aus deiner Kollektion?

Heike: Das kommt auf den Tag und meine Laune an, aber ich liebe einfach alle unsere Materialen und Schnitte! Gestern habe ich sogar in meinem Yoga-Top geschlafen, weil ich es einfach gemütlich fand.

Vielen Dank für deine Zeit und das schöne Interview.


logo-wellicious

WELLICIOUS

Wellicious glaubt an nachhaltige Yoga-Bekleidung. Sie soll dir die Freiheit geben, dich zu 100 % auf deine Yogapraxis zu konzentrieren – ohne dir dabei Gedanken über deinen ökologischen Fußabdruck machen zu müssen. Die Basis der Wellicious Cradle-to-Cradle Certified™ Yoga-Kollektion ist ein biologischer Kreislauf. Das bedeutet, dass alle Wellicious-Produkte so konzipiert sind, dass sie immer wieder verwendet werden können. Sobald ein Wellicious-Produkt bereit ist, recycelt zu werden, zerfällt es in organische Nährstoffe und fördert so die Produktion von biologischen Nährstoffen und Systemen wie das Pflanzenwachstum.

Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.

Related products
New Community Features
Nachhaltigkeit statt Fast Fashion: So...

Nachhaltiger Fashion-Konsum, geht das? Ja, findet Wellicious-Gründerin Heike Petersen Cunza. Mit... [more]

Das Glücks-Geheimnis: 6 Impulse, die...

Die folgenden Impulse wirken nachweislich positiv auf dein Wohlbefinden – sie machen also... [more]

So wirkt Sound Healing auf deine...

Ist es möglich, durch Klänge Heilung zu finden? Und wenn ja, wie funktioniert dieses ‘Sound... [more]

Playlist des Monats: healing sounds.

Yogalehrerin und spirituelle Mentorin Alisa Füssel möchte dich mit ihrer Playlist healing sounds.... [more]

Dein Home Yoga Retreat: EINFACH ICH

Auch in diesem Jahr haben wir ein kostenloses Home Yoga Retreat für die Community organisiert.... [more]

Der Räucher-Guide für Anfänger: Salbei,...

Ist es möglich, durch Klänge Heilung zu finden? Und wenn ja, wie funktioniert dieses ‘Sound... [more]

Eisbaden in 6 Schritten: So entfaltet es...

Ein Gastbeitrag von greenyogashop Co-Founder Marten Peyser: Freiwillig für mehrere Minuten ins... [more]

6 Schritte, um ein bedeutungsvolles...

Das Wort Sankalpa hast du vielleicht schon öfter gehört – vor allem im Zusammenhang mit deiner... [more]

Einblicke in eure Wohlfühloasen...

Wir haben die greenyoga Community gefragt, wo sie Yoga praktizieren oder meditieren und was... [more]

Das richtige Meditationskissen finden:...

„Finde einen entspannten Sitz.“ Oft ist das der erste Satz, den wir in einer angeleiteten... [more]