Unsere Top 10 der Yogaübungen

In unserem Yogashop Blog wollen wir heute eine neue Serie starten. Wir stellen euch nun in unseren nächsten Berichten unsere Top 10 der Yogaübungen vor.

Jetzt zum Herbst wird es etwas ruhiger um uns herum und wir können uns wieder mehr auf unsere Bedürfnisse besinnen. Der ein oder andere entdeckt dabei vielleicht ganz neu für sich die Wunderbare Welt des Yogas. Aber sicher sind auch für die erfahrenen Yogis und Yoginis unter euch wertvolle Anregungen und Informationen in unserer Serie über die Top 10 Yogaübungen dabei.

Bevor wir aber mit den einzelnen Yogaübungen anfangen, wollen wir uns alle auf den gleichen Stand bringen. Was Yoga in jedem von uns bewirken kann. Heutzutage haben wir durch unsere Bürojobs und sitzenden Tätigkeiten viel zu wenig Bewegung und teilweise entstehen durch das einseitige Sitzen Haltungsschwächen und muskuläre Dysbalancen. Und genau hier setzt Yoga an! Mit Yoga können wir uns wieder in unser Körperliches und Geistiges Gleichgewicht bringen. Zur Geburtsstunde des Yogas noch vor 600 vor Christi wurden die einzelnen Yogaübungen noch mündlich von den Yogalehrern an Ihre Schützlinge überliefert. Die allererste Yogaschrift war das Yoga-Sutra. Hiermit wurden durch Leitsätze und Versen die Philosophie des Yogas übermittelt und festgehalten. Das Yoga-Sutra ist bis heute gleich geblieben und dient als Grundlage eine Yoga Lehre.

 

Yoga ist ein Hilfsmittel um Kräfte zu vereinen

Yoga bedeutet nach dem Sanskrit, dass es ein Hilfsmittel ist um Kräfte zu vereinigen. Es dient uns mit seinen Yogaübungen die Energien unseres Körpers und Geist zu vereinen! Die Philosophie, die sich mit den Yogaübungen befasst, nennt man Hatha-Yoga. Wer also die Yoga Asanas ausübt, der praktiziert Hatha-Yoga. Die einzelnen Yogaübungen helfen uns eine Einheit zwischen Körper, geist uns Seele zu schaffen. Bevor ihr euch nun aber auf eure Yogamatte begebt, solltet Ihr ein paar Yogagrundlagen beachten. Vor deinen Yogaübungen solltest du circa 2 Stunden keine großen Portion gegessen haben. Ihr solltet entspannte Yoga Kleidung tragen, da es wichtig ist sich wohl in seiner haut zu fühlen und sich frei bewegen zu können. So, wir hoffen der greenyogashop hat euch etwas auf unsere Serie über die Top 10 der Yogaübungen eingestimmt und freuen uns über alle Yogabegeisterten und –Interessierten!
 © Ellie Nator - Fotolia.com
Bitte gib die Zeichenfolge in das Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Neu in der Community
Nachhaltigkeit statt Fast Fashion: So...

Nachhaltiger Fashion-Konsum, geht das? Ja, findet Wellicious-Gründerin Heike Petersen Cunza. Mit... [mehr]

Das Glücks-Geheimnis: 6 Impulse, die...

Die folgenden Impulse wirken nachweislich positiv auf dein Wohlbefinden – sie machen also... [mehr]

So wirkt Sound Healing auf deine...

Ist es möglich, durch Klänge Heilung zu finden? Und wenn ja, wie funktioniert dieses ‘Sound... [mehr]

Playlist des Monats: healing sounds.

Yogalehrerin und spirituelle Mentorin Alisa Füssel möchte dich mit ihrer Playlist healing sounds.... [mehr]

Dein Home Yoga Retreat: EINFACH ICH

Auch in diesem Jahr haben wir ein kostenloses Home Yoga Retreat für die Community organisiert.... [mehr]

Der Räucher-Guide für Anfänger: Salbei,...

Ist es möglich, durch Klänge Heilung zu finden? Und wenn ja, wie funktioniert dieses ‘Sound... [mehr]

Eisbaden in 6 Schritten: So entfaltet es...

Ein Gastbeitrag von greenyogashop Co-Founder Marten Peyser: Freiwillig für mehrere Minuten ins... [mehr]

6 Schritte, um ein bedeutungsvolles...

Das Wort Sankalpa hast du vielleicht schon öfter gehört – vor allem im Zusammenhang mit deiner... [mehr]

Einblicke in eure Wohlfühloasen...

Wir haben die greenyoga Community gefragt, wo sie Yoga praktizieren oder meditieren und was... [mehr]

Das richtige Meditationskissen finden:...

„Finde einen entspannten Sitz.“ Oft ist das der erste Satz, den wir in einer angeleiteten... [mehr]