Manduka meets van Gogh: Yoga und Kunst als Inspirationsquellen

Manduka meets van Gogh: Yoga und Kunst als Inspirationsquellen

Ein Interview mit James Appleby zur Manduka x Van Gogh Museum Collection

James-Manduka

James Appleby

VP produCt MANDUKA | GM EMEA

James Appleby ist Vice President des Produktmanagements bei Manduka und General Manager der EMEA mit Sitz in Amsterdam. Er kam 2006 durch seine Partnerin mit Yoga in Berührung, als beide in Frankreich lebten. Seitdem ist er praktizierender Yogi und kennt die Vorteile der Yogapraxis im Hinblick auf die körperliche und geistige Gesundheit. Als er die persönliche Geschichte des berühmten Malers Vincent van Gogh hörte, kam ihm die Idee zu einer ganz besonderen Zusammenarbeit, aus der die Manduka x Van Gogh Museum Collection hervorgegangen ist.

Lieber James, kannst du uns erklären, wie die Zusammenarbeit mit dem Van Gogh Museum zustande kam und welche Rolle du dabei gespielt hast?

James: Ich habe mich an das Van Gogh Museum gewandt, nachdem ich erfahren hatte, wie offen Vincent [van Gogh] über seine psychischen Probleme gesprochen hat. Das ist relevant in Bezug auf das, was Yoga vermag, und damit können sich auch Menschen der heutigen Gesellschaft identifizieren; darum empfand ich es als eine starke Geschichte. Während der Entwicklung unserer Kollektion und der Zusammenarbeit mit dem Van Gogh Museum erfuhr ich noch einiges mehr über ihn, seine Beziehung zu seinem Bruder und seine Zeit in Saint-Rémy, so dass sich die Geschichte immer weiter entwickelte und schließlich für mich persönlich sehr machtvoll wurde.

Es war sicherlich nicht einfach, aus den vielen Gemälden Vincent van Goghs eine Auswahl zu treffen. Warum habt ihr die drei Gemälde Wild Roses, Irises und Almond Blossom für die Zusammenarbeit ausgewählt?

James: Die Gemälde haben wir wegen der Verbindung zur Natur ausgewählt; außerdem malte Vincent sie während seines kurzen Aufenthalts in Saint-Rémy. Das war die Zeit, in der er Unterstützung erhielt und seinem Bruder Theo offen von seinem Zustand berichtete. Die Gemälde repräsentieren eine Reise der kleinen Schritte in Richtung Wachstum und Wohlbefinden.

Das Große kommt nicht allein durch Impuls zustande, sondern ist eine Aneinanderkettung kleiner Dinge, die zu einem Ganzen vereint worden sind.

Vincent an Theo - 22. Oktober 1882

Manduka-Van-Gogh-collection-webHR-3

Wild Roses, Mai/Juni 1890

MD_VG_ProMats_Group_139

Irises, Mai 1890

Manduka-Van-Gogh-collection-webHR-13xudxQ3bWQhIkM

Almond Blossom, Februar 1890

Was inspiriert dich persönlich an Vincent van Goghs bewegtem Leben?

James: Mich hat inspiriert, dass Vincent im Lauf seines Lebens so offen mit seinem geistigen Zustand, seinen Herausforderungen und Emotionen wie auch mit seinem Wunsch nach Hilfe umging. Ich empfand das als eine sehr inspirierende Geschichte, die für unsere heutige Welt relevanter ist denn je. Auch heute noch gibt es in dieser Hinsicht ein Stigma, darum mag ich mir kaum ausmalen, wie viel Mut eine solch offene Verletzlichkeit im späten 19. Jahrhundert gekostet hat. Aber in der Zeit, als er in Saint-Rémy Hilfe bekam, war er am produktivsten, und in diesem einen Jahr malte er über 150 Bilder. Das ist wirklich unglaublich. Ich bin sehr dankbar, dass ich so viel Zeit mit der Kunst verbringen konnte, mich auf die Farben einlassen und Pinselstrich und Farbmischung auf extrem hochauflösenden Gemäldeversionen sehen konnte. Das Projekt hat einen stärkeren Eindruck bei mir hinterlassen, als ich erwartet hatte, und als ich die Manduka-Produkte im Museum neben den Werken sah, war ich schon ziemlich emotional.

Manduka-Van-Gogh-collection-webHR-301
Manduka-Van-Gogh-collection-webHR-9

Was ist die Hauptbotschaft dieser Kollektion und wie geht sie Hand in Hand mit Nachhaltigkeit?

James: Die Hauptbotschaft dieser Zusammenarbeit ist Inspiration. Mit Vincents Gemälden wollen wir die Menschen inspirieren und ermutigen, offen und ohne Angst vor Konsequenzen über ihre Gefühle zu sprechen, bei Bedarf um Hilfe zu bitten und das zu tun, was sie glücklich macht. Manduka ist davon überzeugt, dass Yoga, Meditation und jede Form von körperlichem und geistigem Wohlbefinden sich bei allen Menschen positiv auswirkt. Wir hoffen mit unserer Kollektion praktizierende Yogis dazu anzuregen, ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen und sie zu inspirieren, mit Yoga zu beginnen und ihnen die positive Wirkung von Yoga und Meditation nahezubringen.
Manduka ist eine leistungsstarke Yogamarke, die in ihren Produktinnovationen immer wieder Farbe und Elemente der Allgemeinbildung einsetzt, um so viele Menschen wie möglich für Yoga und dessen Benefits zu begeistern. Die brillianten Bilder und Farben Vincents machen die Kollektion noch stärker und nachhaltiger. Wir streben eine lange Lebensdauer unserer Produkte an, indem wir uns auf Haltbarkeit, Leistung und Nachhaltigkeit konzentrieren, und wir freuen uns, dass diese Kollektion für die Yoga-Gemeinschaft immer relevant sein wird.

Und warum ist es für euch als Yogamarke wichtig, das Bewusstsein für psychische Probleme zu schärfen und die Menschen zu ermutigen, offen über diese Herausforderungen zu sprechen?

James: Asana, Pranayama und Meditationspraxis sind großartige Werkzeuge für alle, um Ruhe zu finden und den Fokus nach innen zu lenken. Viele Menschen nutzen eine tägliche Yogapraxis als Ausgleich zu überbordenden Zeitplänen und Verpflichtungen. Es ist erwiesen, dass die Verbindung von Atem und Bewegung Stress und Ängste abbaut und hilfreich bei Depressionen sein kann. Yoga kann als präventive und unterstützende Behandlung für alle eingesetzt werden, die anfällig für psychische Probleme sind oder bereits darunter leiden. Unsere Inspiration und unser Antrieb sind die Kraft des Yoga und sein positiver Einfluss auf die Welt; wir glauben, dass Yoga für alle und jeden ist. Das Bewusstsein dafür, dass psychische Erkrankungen alle Menschen treffen kann, hat sich seit der Zeit Vincent van Goghs weiterentwickelt. Wie stark der oder die Einzelne betroffen sein kann ist individuell verschieden, aber es kann jeden Menschen treffen. Das Stigma hat sich seit Vincents Zeiten ebenfalls verändert, aber nicht so sehr, wie es hätte sein sollen. Viele kennen eher die Selbstverletzungsgeschichte um Vincent van Gogh als seinen offenen Wunsch nach Hilfe und seine wundervollen Arbeiten. 2021 gab es ähnliche Vorkommnisse im Sport, bei denen Stress und das Umfeld jemandes psychische Gesundheit herausforderten, und anstatt die Entscheidung, um Hilfe zu bitten, als positiven Erfolg zu werten, wurde sie als Schwäche verurteilt. Wir haben also noch einen weiten Weg vor uns und hoffen, dass dies eine kleine Anregung sein kann.

Vielen Dank für deine Zeit und das schöne Interview.


Logo_manduka_VGM

MANDUKA x VAN GOGH Museum Collection

Von Yogis designed und von Yogalehrern auf der ganzen Welt empfohlen: Manduka ist seit vielen Jahren eine der beliebtesten und renommiertesten Marken für Yogamatten, Yogabekleidung und Yogazubehör. Mit seiner Van Gogh Kollektion widmet das Label dem berühmten niederländischen Maler eine Produktreihe – inspiriert von seinen künstlerischen Motiven, berührt von seiner persönlichen Geschichte. Mit dieser ganz besonderen Kollektion will Manduka die Menschen dazu ermutigen, offen über ihre Gefühle zu sprechen und Hilfe zu suchen, wenn es die Situation erfordert.

Bitte gib die Zeichenfolge in das Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Neu in der Community
Blockierte Chakren heilen: Lasse deine...

Im zweiten Teil des Chakra-Specials möchte ich mit dir noch tiefer in die Theorie der einzelnen... [mehr]

Die Bedeutung der 7 Chakren für unseren...

Im ersten Teil des Chakra-Specials möchte ich dich dazu einladen, tiefer in die Welt der Energien... [mehr]

Inspirierend, gemeinschaftlich und...

Unter dem Motto #getunited fand am 11. und 12. Juni 2022 zum vierten Mal das Namaste United Yoga... [mehr]

Was ist Ashtanga Vinyasa Yoga? Die...

„Ashtanga Yoga? Das ist doch so ein Workout, oder?“ Vor ein paar Tagen saß ich in einem kleinen... [mehr]

Packliste für dein Yoga-Retreat: Diese...

Du hast dich dazu entschieden, an einem Yoga Retreat teilzunehmen? Perfekt! Nutze die Zeit als... [mehr]

Die zentrale Rolle des Darmmikrobioms für...

Die Wissenschaft stellt ständig neue Verbindungen zwischen Darmgesundheit und unserem... [mehr]

Ayurvedische Ernährung 101 – warm,...

Anne Mühlmeier über ihr Buch "For Food & Love" und wieso Ernährung im Ayurveda einer der... [mehr]

Live Cooking: Süßes und herzhaftes...

Ernährungsexpertin und Yogalehrerin Karolin teilt in ihrem Video zwei Rezepte für süßes und... [mehr]

So entscheidet das Superorgan Darm über...

Ob wir uns krank fühlen, ausgelaugt, ob wir gut schlafen können und sogar, wie lange wir leben... [mehr]

Fashion Revolution Week 2022: Mehr...

Wir von greenyogashop supporten Brands, die sich für faire Arbeitsbedingungen, eine bessere... [mehr]